SPD-Aktion zum bezahlbaren Wohnen stößt auf großes Interesse

Viel Zuspruch erhielt die SPD für ihre Aktion zum bezahlbaren Wohnen in der Fußgängerzone. Neben einem nachgebauten Wohnzimmer gab es Informationen über den Wohnungsmarkt in Siegburg mit einer aktuellen Übersicht über die Mietpreise für die zur Zeit angebotenen Wohnungen. Gegenübergestellt wurde dem, was sich eine Familie mit durchschnittlichem Einkommen eigentlich leisten kann. Ergebnis: Für Normalverdiener gibt es in Siegburg so gut wie keine Wohnungen. Dargestellt wurden auch die Vorschläge und Aktivitäten, die die SPD-Fraktion schon seit über drei Jahren in Planungsausschuss und Rat eingebracht hat. Weiterlesen

CDU stimmt gegen Wohnbebauung auf dem Seidenberg

Das Gelände auf dem Seidenberg war auf Drängen der CDU als neuer Standort für das Schulzentrum Neuenhof im Gespräch, deshalb wurden dort umfangreiche Bodenuntersuchungen durchgeführt. Die SPD hatte bereits 2016 vorgeschlagen, hier auch Wohnungsbau zu prüfen.

Nachdem aufgrund der Festlegung von SPD und Grünen für eine Sanierung des Schulzentrums am alten Standort der Neubau auf dem Seidenberg vom Tisch war, beantragte die SPD, die Untersuchungsergebnisse im Planungsausschuss vorzustellen.

Aufgrund der bislang vorliegenden Ergebnisse beantragte die SPD, die Verwaltung zu beauftragen, eine Planung zu erstellen, die auf zwei Teilflächen angrenzend an die vorhandene Bebauung Wohnungen vorsieht und auf einer weiteren nichtstörendes Gewerbe, weil diese Fläche für Wohnungsbau nicht geeignet ist. Der größte Teil der Fläche soll der Natur überlassen werden und auf Vorschlag der Grünen dem ökologischen Ausgleich dienen.

Während neben SPD und Grünen auch die Linke und LKR für dieses Vorgehen stimmten, lehnten CDU und FDP dies mit ihrer Mehrheit ab mit der fadenscheinigen Begründung, es müssten zunächst weitere Untersuchungen durchgeführt werden. Weiterlesen